Puppen können »längst ‘verschlossene Türen‘ in den Herzen vieler Menschen öffnen«. Sieben Fragen an Shlomit Tulgan zur Gründung des Jüdischen Puppentheaters Berlin – bubales

  • Gudrun Schulz Universität Vechta

Autor/innen-Biografie

Gudrun Schulz, Universität Vechta

Univ.-Professorin (em.) für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik an der Universität Vechta (1993-2004); Forschungen zur Neueren deutschen Literatur (Brecht u. a.); Kinder- und Jugendliteratur; Rezeptionsprozesse/ Entwicklung und Erprobung didaktischer Konzepte. Zahlreiche Monografien, Herausgeberschaften und Aufsätze; Gastprofessoruren in Turku, Zürich, Athens (USA), Luxembourg, Salzburg und Slubice.

Veröffentlicht
2018-05-17
Zitationsvorschlag
SCHULZ, G. Puppen können »längst ‘verschlossene Türen‘ in den Herzen vieler Menschen öffnen«. Sieben Fragen an Shlomit Tulgan zur Gründung des Jüdischen Puppentheaters Berlin – bubales. denkste: puppe - multidisziplinäre zeitschrift für mensch-puppen-diskurse, v. 1, n. 1, p. 130-134, 17 Mai 2018.