Barbarella – verpuppte Erwartungshaltungen. Ent/Kleidungen von Puppen und Androiden in den frühen Comicstrips von Jean-Claude Forest und der Filmadaptation durch Roger Vadim

  • Barbara M. Eggert Universität für künstlerische Gestaltung Linz
Schlagworte: Barbarella, Fashion, Transspeziesinteraktion

Abstract

Die Raumfahrtagentin Barbarella erlebt sowohl in der Comicserie von Jean-Claude Forest (1962–1964) wie auch in Roger Vadims Filmadaptation (1968) teils bedrohliche, teils erotische Abenteuer mit diversen Spezies, zu denen auch Puppen, künstliche Soldaten und ein Androide zählen. Der (partielle) Verlust von Textilien bei diesen Begegnungen wie auch Barbarellas Gewandwechsel stellen einerseits Zäsuren in der visuellen Narration dar, andererseits sind diese textilen Performanzen auch an die extradiegetischen Betrachtenden adressiert, denen Barbarella als Ankleidepuppe präsentiert wird. Anknüpfend an Donna Haraway’s Cyborgs Manifesto (1985) werden in diesem Beitrag Barbarellas transmediale Entblößungen im Comic als eine Form von egalitärer Transspezieskommunikation und -interaktion interpretiert, während der Film, auch aufgrund der performativen Inszenierung von Textilien, eine Neuverortung im Genre Comedy/Parody erfährt.

Autor/innen-Biografie

Barbara M. Eggert, Universität für künstlerische Gestaltung Linz

Dr. phil., ist seit Februar 2019 am Institut für Kunstpädagogik an der Universität für künstlerische Gestaltung Linz tätig. Sie hat einen MA sowohl in Deutscher Sprache und Literatur / Kunstgeschichte (Universität Hamburg) als auch in Erwachsenenbildung / Museumswissenschaft (Humboldt-Universität Berlin). Nach ihrer Promotion in Kunstgeschichte arbeitete Eggert zwei Jahre lang als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Vitra Design Museum (Deutschland). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Medien, die Text und Bild verbinden (besonderer Fokus: grafische Literatur und narrative Textilien) und Ausstellungen.

Veröffentlicht
2020-10-20
Zitationsvorschlag
EGGERT, B. M. Barbarella – verpuppte Erwartungshaltungen. Ent/Kleidungen von Puppen und Androiden in den frühen Comicstrips von Jean-Claude Forest und der Filmadaptation durch Roger Vadim. denkste: puppe - multidisziplinäre zeitschrift für mensch-puppen-diskurse, v. 3, n. 1.2, p. 61-69, 20 Okt. 2020.