Alterität als Narrativ der Puppe. Selbstvergewisserung und Lösung aus Geschlechtsrollenklischees im Spiel mit Puppen

  • Prof. Dr. Insa Fooken Universität Siegen
Schlagworte: Alterität, Affordanz, performatives Potenzial, Geschlechterrollen

Abstract

Puppen als anthropomorphe Wesen fordern Menschen dazu auf, mit ihnen zu interagieren. Treffen Puppe und Mensch aufeinander, entsteht durch die Puppe ein Handlungsanreiz im Sinne einer puppenspezifischen Affordanz, die im menschlichen Gegenüber das innerpsychische Wechselspiel von Identität und Alterität anregt. Die These des Beitrags lautet, dass der Puppe situativ eine Alterität als psychologisches Narrativ eingeschrieben ist: Die Puppe wird als alter wahrgenommen, was mit dem Bewusstsein für ego einhergeht. Es ist ein Alteriätsangebot der Puppe mit performativem Potenzial für das menschliche Gegenüber. Das Zusammentreffen von Alteritäts-Narrativ (seitens der Puppe) und neuer Selbstvergewisserung (seitens des Menschen) findet sich auch in literarischen Texten. Am Beispiel von zwei Erzählungen – Ein Emigrant (1914/1930) von Selma Lagerlöf und Popp und Mingel (1960) von Marie Luise Kaschnitz – wird diesen Überlegungen nachgegangen: Zwei heranwachsende Jungen greifen das Alteritäts-Narrativ der Puppe als Potenzial für die Ausdifferenzierung ihres Selbstkonzepts auf, was dazu führt, dass sie sich für eine gewisse Zeit aus Geschlechtsrollenklischees entlassen können.

Autor/innen-Biografie

Prof. Dr. Insa Fooken, Universität Siegen

Studium der Psychologie (Hauptfach), Soziologie, Pädagogik, Ethologie, Psychopathologie;
klinisch-psychologische Tätigkeit; Promotion, Universität Bonn
1980; 1992-2013 Professur für Entwicklungspsychologie (der Lebensspanne) an
der Universität Siegen; 2014-2020 Senior-Professorin am FB Erziehungswissenschaften
der Goethe Universität Frankfurt a. M.; Forschungsschwerpunkte u. a.:
Kriegskinder im Alter; Resilienz; Bedeutung von Puppen.

Veröffentlicht
2022-10-17
Zitationsvorschlag
FOOKEN, P. D. I. Alterität als Narrativ der Puppe. Selbstvergewisserung und Lösung aus Geschlechtsrollenklischees im Spiel mit Puppen. denkste: puppe - multidisziplinäre zeitschrift für mensch-puppen-diskurse, v. 5, n. 1, p. 34-42, 17 Okt. 2022.