„Der Puppenspieler von Mexiko“.

Ein essayistischer Streifzug vom Figurentheater im deutschen Schlager zur Belebung Pinocchios durch Walt Disney

  • Christian Fuchs Theater der Jungen Welt Leipzig
Schlagworte: Puppentheater, Figurentheater, Schlager, Roberto Blanco, Tom Jones, Walt Disney

Abstract

Ausgehend von dem deutschen Schlager „Der Puppenspieler von Mexico“ (1972) folgt der Essay der Entstehungsgeschichte dieses Liedes und seinen Vorläufern („The Young New Mexican Puppeteer“ und Original Soundtrack zum Disney- Film „Pinocchio“) und untersucht in diesem Streifzug verschiedene Perspektiven auf das Puppentheater und seine Ausführenden.

Autor/innen-Biografie

Christian Fuchs, Theater der Jungen Welt Leipzig

Christian Fuchs wurde 1972 in Düsseldorf geboren und studierte als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes Musiktheater-Regie in Hamburg. Seit 2003 arbeitet er als freischaffender Regisseur in Oper und Figurentheater unter anderem in Würzburg, Halle, Erfurt und Leipzig. Er war Dramaturg am Theater Waidspeicher Erfurt, Leiter des Jungen Theaters am Theater Nordhausen und Projektleiter am Theater der Jungen Welt Leipzig. Seit August 2019 ist er als freischaffender Regisseur und Puppenspieler tätig und lebt mit seiner Familie in Leipzig.

Veröffentlicht
2022-10-17
Zitationsvorschlag
FUCHS, C. „Der Puppenspieler von Mexiko“.: Ein essayistischer Streifzug vom Figurentheater im deutschen Schlager zur Belebung Pinocchios durch Walt Disney. denkste: puppe - multidisziplinäre zeitschrift für mensch-puppen-diskurse, v. 5, n. 1, p. 119-124, 17 Okt. 2022.